Die Intention

Warum die gruuna Schule entstehen sollte.

 

Wir sind eine Initiative, welche sich für Kinder stark macht. Wir finden, dass in jedem Kind eine hohe Begabung und enormes Potential steckt. Nach unserer Auffassung ist es die gemeinsame Aufgabe von Eltern, Erziehern und der Schule, Kindern eine fröhliche und stärkende Schulzeit zu ermöglichen.

Legastheniker sind „Bilddenker“ und brauchen besondere Methoden zum Erlernen des Lesens und Schreibens. Darüber hinaus sind Legastheniker häufig sehr begabt und hochintelligent. Die gruuna Schule möchte helfen diese Begabungen zu fördern. Wir möchten Legasthenikern die Techniken und Hilfsmittel nahebringen, mit denen sie ihre Fähigkeiten voll entfalten können. Zusammen mit Eltern, Kindern und Pädagogen möchten wir die fröhliche, ganzheitliche Schule aktiv gestalten.

 


Antje Lippert und Christoph Herrmann, die Initiatoren der gruuna Schule, sind selbst Eltern einer legasthenen Tochter. Mit diesem Hintergrund möchten die beiden, für alle legasthenen und nicht legasthenen Kinder, einen Rahmen schaffen in dem Potenziale voll entfaltet werden können.

Antje und Christoph möchten dazu beitragen, dass legasthene Kinder glücklich und erfolgreich durch die Schulzeit gehen. So entstehen keine Frustrationen in Bezug auf Schule oder Lernen und die Kinder können später gut gerüstet ins Berufs- oder Ausbildungsleben starten.