Impressum

Diese Webseite ist ein Angebot der gruuna Schule in Chemnitz

Angaben nach § 5 TMG


gruuna Schule gGmbH
Freie Waldorfschule
Saydaer Straße 21
09125 Chemnitz

Telefon: +49 371 33715680
E-Mail: info@gruuna.schule

Geschäftsführer:
Christoph Herrmann, Alexander Kohl, Antje Lippert

eingetragen als:
gemeinnützige GmbH beim Amtsgericht Chemnitz
Registernummer: HRB 31253
USt-IdNr.: 214/109/04060

Inhaltlich und redaktionell verantwortlich gemäß §5 TMG:
Christoph Herrmann, siehe obige Anschrift


Rechtsform:
Die gruuna Schule gGmbH hat die Rechtsform einer gemeinnützigen GmbH mit Sitz in Chemnitz.

Vertretung:
Vertretungsberechtigte Personen: Christoph Herrmann, Alexander Kohl, Antje Lippert

Urheberrecht:
Sämtliche Informationen auf der Website der gruuna Schule gGmbH sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren sowie die Verarbeitung, Veränderung und/oder entgeltliche Weitergabe dieser Informationen sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der gruuna Schule gGmbH zulässig. Diese Informationen dienen allein Ihrer Information und enthalten keinerlei verbindliche Gewährleistungen oder Zusicherungen. Sie unterliegen dem Vorbehalt der jederzeitigen Änderung. Verbindliche Aussagen können wir nur auf konkrete Anfragen hin abgeben. Aufgrund dieser Unverbindlichkeit ist jede Haftung für die Richtigkeit der Informationen ausgeschlossen.

Haftungshinweis:
Auf den Webseiten der gruuna Schule gGmbH finden Sie auch Verknüpfungen (Links) zu anderen Webseiten, die teilweise nicht von der gruuna Schule gGmbH, sondern von Dritten betrieben werden. Diese Verknüpfungen dienen nur der näheren Veranschaulichung. Die gruuna Schule gGmbH macht sich die Inhalte dieser Webseiten nicht zu eigen und ist für deren Inhalt auch nicht verantwortlich. Diese fremden Webseiten können wie unsere Webseiten urheberrechtlich geschützt sein. Die Nutzung der grunna Schule gGmbH Homepage erfolgt in Ihrer alleinigen Verantwortung. Die Haftung der gruuna Schule gGmbH für jegliche Schäden, die sich aus der Nutzung der Webseiten ergeben, insbesondere Betriebsunterbrechung, entgangener Gewinn, Verlust von Informationen und Daten oder Mangelfolgeschäden, ist ausgeschlossen, soweit nicht z. B. nach dem Produkthaftungsgesetz oder in Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit, des Fehlens zugesicherter Eigenschaften oder wegen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten zwingend gehaftet wird. Der Schadenersatz wegen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch begrenzt auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt.